Ich bin eine Transe! Na und?

Ja tatsächlich, ausgerechnet ich mache etwas in der Art Travestie, aber ohne auf einer Bühne zu stehen. Ich bin das, was man für gewöhnlich als Transvestit, Transe, Transgender oder auch Crossdresser bezeichnet. Mit anderen Worten, ich genieße es, die Geschlechtergrenze zeitweise und rein optisch zu überschreiten.

Offengestanden bin ich sogar ziemlich stolz darauf, dass ich den Mut besitze, mein Leben so zu leben, wie es mir gefällt, und ich etwas tue (vielleicht gar nicht mal so schlecht), was sich andere Männer nie im Leben trauen würden.

Frau Annica Springmann

Info Pictogramm Egal, aus welchen Gründen Du auch immer hierhergefunden hast, schön, dass Du auf meiner Webseite gelandet bist. Ich hoffe, dass Du hier reichlich interessanten und informativen Lesestoff entdeckst. Du findest hier die vielleicht schockierende, aber schonungslose Wahrheit über mein (un)gewöhnliches Doppelleben – mein weibliches Alter Ego, die Autorin, Künstlerin und den kreativen Kopf hinter www.female-copy.de, „Annica Springmann“.

Dass ich eine so eine Art Travestiekünstlerin bin, hast Du vermutlich bereits bemerkt, wobei man mich mit diesem Hobby in der Regel auch als Transe, Transvestit oder manchmal auch als Crossdresser bezeichnet. Ich genieße es, die Geschlechtergrenze zeitweise und rein optisch zu überschreiten. Eine richtige Bühne, die mich vermutlich eingrenzen würde, brauche ich dazu nicht. Auch wenn es die eine oder andere Gemeinsamkeit gibt und manche Erlebnisse und Probleme sich gleichen mögen: Ich habe nicht die geringste Ahnung von Transsexualität. Ich schreibe hier aus der Sicht eines Crossdressers.

Anfangs war diese Leidenschaft nur ein Hobby oder besser gesagt, ein reiner Zeitvertreib. Heute, nach über 25 Jahren, ist es ein sehr wichtiger Teil meiner Persönlichkeit. Ich liebe, was ich mache, und fühle mich durch den großen positiven Zuspruch, den ich von anderen Menschen erhalte, sehr geehrt.

Hier berichte ich über meine Einstellung zu diesem im Übrigen ganz sicher nicht seltenen und ungewöhnlichen Hobby, meinen Erfahrungen, den inzwischen zahlreichen Abenteuern in der Welt der Frauen, den überraschenden Erkenntnissen, aber auch davon, wie ich zu mir selbst gefunden habe.

Vielleicht hast Du gezielt nach Informationen zu diesem Thema gesucht? Vielleicht bist Du selbst davon betroffen, ein Angehöriger, ein am Thema Interessierter oder auch nur zufällig vorbeigesurft. Warum auch immer Du hierhergefunden hast, ich möchte Dir hier die eine oder andere seriöse Hintergrundinformation zu diesem mit zahlreichen, teilweise wirklich sehr dummen Vorurteilen behafteten Hobby bereitstellen.

Unterschrift

Lass die Menschen reden
und mach Dein eigenes Ding.


Es ist mein Leben und ich fühle mich nicht schuldig, nur weil ich es auf meine Weise lebe.